Prof. Ruf

Mein Name ist Prof. Dr. Oliver Ruf und ich Iehre Medien- und Gestaltungswissenschaft. D.h. ich interessiere mich als Wissenschaftler im Besonderen für das Wesen, die Voraussetzungen, Bedeutungen und Realisierungen von Medien und von Design. Dabei erforsche ich mit einem Schwerpunkt die Ästhetik dieser Medien- und Gestaltungen, d.h. ihre Erscheinungen als Phänomene der Kunst, aber auch als eine Art von Wahrnehmungen. Dazu beobachte ich als Theoretiker der Medien und Gestaltungen deren ästhetische Praxis einschließlich jeweiliger Anwendungen. In diesem Zusammenhang stellen für mich die Sprache (inklusive der Kommunikation), die Schrift (inklusive der Typographie) und die Visualität (inklusive der Illustration) zentrale Bereiche unserer Lebenswelt dar, die sich wiederum durch Medien und Gestaltungen realisiert. Auch deren ursprünglicheFormen, das Medium Buch und die darin gestalteten Inhalte wie das Erzählen von Geschichten, erachte ich als essentiell für die Entwicklung eines Bewusstseins und einer Identität, die darauf ausgelegt ist, diese Welt nicht nur zu bewältigen oder zu erschließen, sondern sie auch zu verstehen, um in ihr als Mensch medial und gestalterisch zu handeln. Das betrifft uns bereits als Heranwachsende, mithin als Kinder, die durch Medien und Gestaltungen, vor allem auch durch Bücher und Geschichten, durch Lesen und durch Selber-Schreiben, durch Bilder und durch eigenes Erzählen ihren Platz in der Welt finden (können). Um all diese Punkte geht es auf einer grundsätzlichen Ebene im hier vorgestellten Projekt, das ich daher überaus gerne als betreuender Professor begleite.